Lieber Marko,

ein kurzer lieber Gruß aus Berlin. Ich hoffe, Sie hatten schöne Ostern. Die Ausstellung war spitze. Danke für den Support! Caroline Benz Gern! Für Caroline Benz ist etwas eine Spur: Vestigium Typologie deutschen Bauens: Robert Herrmann fotografiert Einfamilienhäuser in Berlin … Weiterlesen

Typologie deutschen Bauens: Robert Herrmann fotografiert Einfamilienhäuser in Berlin

EFH © Robert Herrmann

EFH © Robert Herrmann

Inspiriert durch die Typologien von Bernd und Hilla Becher hat Robert Herrmann eine Studie von Einfamilienhäusern fotografiert.

Dafür hat Herrmann verschiedene Siedlungen im Stadtgebiet von Berlin aufgesucht und Häuser formal gleich und unter möglichst einheitlichen Bedingungen aufgenommen. Obwohl es sich um Gebäude von ähnlicher Größe und vergleichbarer Gestalt handelt, zeigen sie im direkten Vergleich eine erstaunliche Variabilität.

Der nüchterne Titel der Arbeit – EFH – ist inspiriert durch die übliche Form von Projektkürzeln in Baubüros und spielt auf den technischen Aspekt der Reihung an.

Weiterlesen

Fotografin Jasmin Zwick erzählt von Rabeneltern

Rabeneltern © Jasmin Zwick

Rabeneltern © Jasmin Zwick

Kristin und Martin erziehen antiautoritär. Sie haben zusammen drei Kinder, wovon das letzte als ungeplante Alleingeburt zu Hause auf die Welt kam.

Kristin und Martin verfolgen einen antiautoritären Erziehungsstil. Ihre Kinder sollen vieles selber entscheiden. Zum Beispiel bestimmen sie die Zeit zum Schlafengehen, was sie anziehen, wann sie essen und ob sie in den Kindergarten möchten.

Weiterlesen

Luca Vecoli: Fürsorge

Fürsorge © Luca Vecoli

Fürsorge © Luca Vecoli

Über mehrere Monate hat Luca Vecoli eine Berlinerin bei der Pflege ihrer schwerkranken Mutter begleitet. Die Fotografien schlagen einen Bogen von der Vergangenheit in Gegenwart.

Die Beziehung zwischen Mutter und Tochter hat sich mit der Krankheit verändert. Die Wohnung der Mutter ist voller Erinnerungen und Reminiszenzen an das Familienleben.

Die Männer der Familie sind in dieser Geschichte jedoch abwesend, man sieht sie nur noch auf Erinnerungsfotos.

Weiterlesen

Sarah Steffen: Die Bienenmaske

Die Bienenmaske © Sarah Steffen

Die Bienenmaske © Sarah Steffen

Die Bienenmaske ist Sarah Steffens Versuch, Identität zu verstehen: wir betrachten uns als Person, die wir sein wollen.

Es war lange her. Steffens Großmutter war noch im Teenageralter und nahm ihren Bruder mit zu einem Maskenball. Jeder trug eine ordentliche Verkleidung. Außer ihm.

„Um nicht erkennbar zu sein, hatte er einen Bienenschwarm provoziert, bis die Tiere ihn stachen. Sein Gesicht war so geschwollen, dass alle ihn für eine Frau hielten.“

Weiterlesen

Seite 1 von 41234