Raoul Ries: Le Grand Marabout

Le Grand Marabout © Raoul Ries

Imam Ratib Mbaye Niang aus „Le Grand Marabout“ © Raoul Ries

In Senegal, einem der religiösesten Länder der Welt formt der Marabout die Gesellschaft in allen Schichten: von der unmittelbaren Nachbarschaft bis zur nationalen Ebene. Diese Portraits von Raoul Ries zeigen Marabouts als Koranlehrer, Mediatoren, und manchmal als spirituelle Führer mit esoterischen Kräften.

Die senegalesische Regierung ist sekulär, so dass die Marabouts auf Spenden angewiesen sind. Manchmal bringt die nachbarschaftliche Gemeinde diese Mittel auf, häufiger jedoch müssen die Talibe, die Koranschüler, ihre täglichen Beiträge für Studien und Verpflegung selber erbringen.

Raoul Ries: „Das Marabout-System verbreitet Sufismus unter den sehr jungen Leuten. Islam wird als übergeordnetes Leitmotiv gesehen. Alle Marabouts die ich traf, waren daran interessiert, ihre Bemühungen als einen Weg zu einem friedlichen Miteinander der Gesellschaft zu präsentieren.“

Weiterlesen

Raoul Ries: Wanderer

Im Foto-Projekt Wanderer geht es um zeitweiliges Leben auf dem Campingplatz. Raoul Ries fotografiert prekäre aber nicht ausweglose Situationen und erzählt von der Sehnsucht nach besseren Zeiten und nach Heimat.