Meike Willner: Deutsche Idiome als Composings

Der gehörnte Ehemann © Meike Willner

Der gehörnte Ehemann © Meike Willner

In ihrer Serie „Frosch im Hals“ setzt sich Meike Willner mit deutschen Redewendungen auseinander, in denen Tiere/Tierteile mit dem menschlichen Körper direkt in inhaltliche Verbindung gebracht werden. Die Composings sind das Ergebnis einer Semesterarbeit und wurden mit dem Canon Profifoto Förderpreis 13/2 prämiert.

Meike Willner: „Als ich im Kindesalter zum ersten Mal mit deutschen Idiomen (u.a. Hühner rupfen, Federn lassen müssen) konfrontiert wurde, war ich irritiert und wusste nichts damit anzufangen. Erst im Laufe der Grundschulzeit habe ich gelernt, dass sich Redewendungen nicht über die verwendeten Worte, sondern viel mehr über einen kulturellen Kontext erschließen.“

Weiterlesen

Juliane Herrmann: Den Haag

Den Haag © Juliane Herrmann

Den Haag © Juliane Herrmann

Juliane Herrmann zeigt ein Portrait der Stadt Den Haag, ohne Touristenattraktionen abzubilden und Klischees zu bestätigen – in Stadtansichten und erzählenden Momentaufnahmen.

„Meine Bilder zeigen das Alltagsleben der Stadt mit einem schmunzelnden Auge und machen neugierig darauf, mehr über Den Haag, die Niederländer und ihre Eigenarten zu erfahren.“

Juliane Herrmann wurde 1989 in Jena (Deutschland) geboren. Von 2008 bis 2012 studierte sie Fotografie an der Fachhochschule Dortmund. Im April 2012 absolvierte sie ihren Abschluss als Bachelor of Arts mit der Serie Den Haag.

Weiterlesen

Manuela Dörr: Arizona

Arizona © Manuela Dörr

Arizona © Manuela Dörr

Der amerikanische Bundesstaat Arizona ist mit seinen 295.254 m² Fläche einer der größten Staaten der USA, in dem fast 6,5 Millionen Einwohner leben. Die höchste Bevölkerungsdichte weist die im Süden liegende Hauptstadt Phoenix und ihre Umgebung auf.

Manuela Dörr studiert Fotografie an der FH Dortmund. Zum Buchprojekt Arizona gibt es eine Crowdfunding Campagne, die den Druck möglich machen soll: Arizona – Ein Fotobuch

Weiterlesen