Halbe Stunde. Ein Fotobuch über Prostitution in Hamburg

© Tanja Birkner, Halbe Stunde (Umschlagseite), Sieveking Verlag 2015

© Tanja Birkner, Halbe Stunde (Umschlagseite), Sieveking Verlag 2015

Faghira* ist 23 und aus Bulgarien nach Hamburg gekommen. Eine reguläre Arbeit hat sie nicht gefunden. Heute wohnt sie in einem Stundenhotel im Hamburger Stadtteil St. Georg. Was sie als Prostituierte verdient reicht gerade um Essen und Hotelmiete zu bezahlen.

Jeden Tag kommt zehnmal die Polizei. Faghira hat Angst vor der Polizei. Sie verlangen zweihundert Euro Strafe von ihr und von den Freiern. Faghira hätte gern eine normale Arbeit und Papiere. Aber dafür braucht sie eine Adresse. Die Kaution für eine Wohnung kann sie sich aber nicht leisten.

Weiterlesen

Fetisch in Deutschland. Ein Fotobuch von Florian Müller

SESSIONS – Fetisch in Deutschland © Florian Müller
SESSIONS – Fetisch in Deutschland © Florian Müller

SESSIONS – Fetisch in Deutschland © Florian Müller

Manche Menschen machen komische Sachen, um sich gut zu fühlen. Sie verkleiden sich als Hunde und laufen auf allen Vieren, sie lassen sich gefesselt von der Decke hängen oder in Plastikfolie einschweißen, manche ziehen Ledermasken übers Gesicht und wollen, dass man sie schlägt. Für andere Menschen jedenfalls sind diese Handlungen komisch. Für sie selbst meist die Erfüllung großer Sehnsüchte.

Florian Müller fotografiert Fetischisten. Auf den ersten Blick sieht man entrückte, verrückte Bilder, die einem manchmal kafkaesk und manchmal faszinierend erscheinen. Es sind Welten, die einem sowohl fremd als auch auf eine gewisse Weise anziehend erscheinen und sei es nur, weil man Menschen dabei zuschaut, wie sie ihrem Innersten Raum geben und eine Art Erfüllung finden.

Diese Menschen sagen von sich, sie hätten ein ungewöhnliches Hobby oder eine andere Art von Sexualität – und sie scheuen die Öffentlichkeit. Um so verdienstvoller ist der vorliegende Band: SESSIONS – Fetisch in Deutschland.

Weiterlesen

Streetfotografie. Über Fotografie im öffentlichen Raum.

„Sie müssen besessen, engagiert und mutig sein. Gehen Sie raus, solange Sie es können.“ Dieses Zitat von Martin Parr kann als Motto über dem vorliegenden Buch von David Gibson stehen. Es heißt einfach: STREETFOTOGRAFIE und enthält neben zahlreichen Bildbeispielen klug geschriebene Kapitel, die von theoretischen Überlegung bis zu technischen Aspekten reichen.

Streetfotografie von David Gibson. So schaut das Buch aus. Erschienen in der Edition Profifoto des mitp-Verlags.

Streetfotografie von David Gibson. So schaut das Buch aus. Erschienen in der Edition Profifoto des mitp-Verlags.

Zunächst die Sache mit der Technik. Die ist einfach. Oder jedenfalls einfacher als oft geglaubt. Wer den grundsätzlichen Zusammenhang zwischen Blende, Verschlusszeit und eingestellter ISO-Empfindlichkeit verstehen würde und gleichzeitig ein Kameramodell wählt, mit dem er zurechtkommt, hat gute Chancen, nichts falsch zu machen.

Man kann diesen Teil auch so zusammenfassen: scheut euch vor Diskussionen über die Kraft von Kamerasensoren. Redet lieber über Bilder. Und vor allen Dingen, schaut immer wieder Bilder an.

Weiterlesen

Lukas Berger: Circus

Circus © Lukas Berger

Circus © Lukas Berger

Der österreichische Fotograf Lukas Berger hat sich in Pakistan, Deutschland und Äthiopien mit einem Zirkus auf Reisen begeben.

Zwischen Artistik, Jonglage und komischer Clownerie, richtet er seinen Blick hinter die Kulissen und zeigt Momentaufnahmen einer fremden Welt.

Zu der Serie Circus von Lukas Berger ist ein Fotobuch erschienen. Bei Bildwerk3 zu sehen: Motive aus Circus Roncalli.

Fotobuch bestellen

 

Circus © Lukas Berger

Circus © Lukas Berger

Weiterlesen

Fotokunst gehört an die Wand

Unter den eigenen Fotos gibt es immer besondere Motive. Unsere Lieblingsmotive. Wir möchten sie unseren Freunden zeigen und denken darüber nach, sie großformatig zu präsentieren.

Aber in welchem Format? Sind unsere Motive Einzelmotive oder wollen wir Bildstrecken zeigen? Welche Oberfläche eignet sich am besten? Auf welchem Material wollen wir unsere Fotos haben?

Für das Format ist es entscheidend, wie viel Abstand hat unser Foto zum Betrachter sobald es an der Wand hängt und handelt es sich um Motive einer Bildstrecke oder um Einzelmotive.

Weiterlesen

Anton Gottlob: Coney Island

Coney Island © Anton Gottlob
Coney Island © Anton Gottlob

Coney Island © Anton Gottlob

Die Halbinsel Coney Island (englisch für Kanincheninsel) ist der äußerste südliche Zipfel von Brooklyn, der direkt an der Atlantikküste liegt und vor allem durch seine großen Vergnügungsparks bekannt ist.

Der Ursprung dieser Vergnügungsparks liegt Anfang des 20. Jahrhunderts. Damals siedelten sich die ersten Fahrgeschäfte hier an und dienten der Zerstreuung der New Yorker Mittelschicht. Bis zum Zweiten Weltkrieg entstand auf Coney Island der größte zusammenhängende Vergnügungspark der Welt.

Heute sind die verbliebenen Attraktionen nur noch ein Abglanz ihrer einstigen Größe. Die Bilder des Londoner Fotografen Anton Gottlob erzählen von Niedergang und zähem Weiterleben auf Coney Island.

Coney Island © Anton Gottlob

Coney Island © Anton Gottlob

Weiterlesen

Seite 2 von 14812345...102030...Letzte »