60 Sekunden machen aus Architekturfotografie Stadtlandschaften

60-second slices of present: Rome, Pantheon © Robert Herrmann
60-second slices of present: Rome, Pantheon © Robert Herrmann

60-second slices of present: Rome, Pantheon © Robert Herrmann

60-second slices of present thematisiert die Stadt und den von Menschen geschaffenen Raum. Jedes Bild ist 60 Sekunden belichtet. Objekte in Bewegung verschwimmen oder werden unsichtbar. Was steht, bleibt scharf.

Der Berliner Architekturdarsteller und Fotograf Robert Herrmann verwendet eine Mittelformatkamera auf einem Stativ. Nachdem der Ausschnitt gewählt wurde, werden stark lichtreduzierende Graufilter vor das Objektiv geschraubt, um eine Belichtungszeit von 60 Sekunden zu erreichen.

60-second slices of present: Ben Thanh Market - Ho Chi Minh-Stadt © Robert Herrmann

60-second slices of present: Ben Thanh Market – Ho Chi Minh-Stadt © Robert Herrmann

„Städte sind ideale Orte für meine Arbeit. Sie inspirieren mich die Wechselwirkung zwischen Zeit, Mensch und den vom Menschen geschaffenen Raum zu erkunden.“

60-second slices of present ist ein offenes Projekt. Herrmanns Ziel sind weitere Städtemotive rund um den Globus.

 

Veröffentlicht von Marko Radloff

Marko Radloff ist Gründer und Herausgeber von Bildwerk3. Bei Bildwerk3 Fotoarbeiten zeigen? Submission! Über Marko Radloff: XING Bildwerk3 unterstützen? Über diesen Link einkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.