Krieg schonungslos. Christoph Bangert: War Porn

War Porn © Christoph Bangert

War Porn © Christoph Bangert

Christoph Bangert arbeitet für internationale Medien als Fotograf in Krisengebieten. In War Porn versammelt er Fotografien der letzten zehn Jahre aus Afghanistan, Irak, Indonesien, Libanon und Gaza.

Einige Doppelseiten im Buch sind unbeschnitten, also geschlossen. Der Leser kann sie entlang einer Perforation öffnen und so selbst entscheiden, wie viele der Bilder er sehen möchte, wie viele er ertragen kann.

„Ein rohes, intensives und schockierendes Buch über den Krieg.“

Buch kaufen
War Porn © Christoph Bangert

War Porn © Christoph Bangert

War Porn © Christoph Bangert

War Porn © Christoph Bangert

 

Fotograf Christoph Bangert

Christoph Bangert (*1978 in Daun in der Eifel) studierte Fotodesign an der Fachhochschule Dortmund. Am International Center of Photography in New York studierte Christoph Bangert Fotojournalismus und arbeitet seit seinem Abschluss als freier Fotograf, unter anderem in Palästina, Japan, Darfur, Afghanistan, Indonesien, Pakistan, den USA, Libanon, Nigeria, Simbabwe und im Irak, wo er den Krieg für die New York Times dokumentierte.

Derzeit arbeitet Christoph Bangert an einem Langzeitprojekt über die Atomkatastrophe in Fukushima. Bangert lebt mit seiner Frau Chiho – einer japanischen Fotografin und Grafikdesignerin – und zwei Töchtern bei Zürich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.