Junge deutsche Fotografie – Gute Aussichten – in Hamburg

Gefesselt: jeder auf seine Art

Wer die Gelegenheit hat, unbedingt anschauen! Am besten an einem Wochenende, am besten kurz nach dem Frühstück gegen 14:00 Uhr: dann ist es voll und man ist unter vielerlei kunstverständigen Fotografieliebhabern mit Großstadthintergrund.

Gefesselt: jeder auf seine Art. Und wem das alles nix sagt, der kann immer noch die erzählenden Arbeiten von Sibylle Bergemann anschauen – Bilder, die längst zu den Vertrauten zählen

Die Fotostrecken? Wie immer! Durchwachsen von genial bis angestrengt oder wie es bei Gute Aussichten heißt: spielerisch, ungezwungen und experimentell.

Es ist die vertraute Mischung, die anziehend macht: weil man vorfindet was man kennt und gleichzeitig zu sehen bekommt, was man nicht erwartet.

Die Arbeit von Jan Paul Evers erhält nicht mehr Gewicht, wenn man sie sich live anschaut wohingegen die Gemeinschaftsarbeit von André Hemstedt und Tine Reimer für eine weite Anreise allein entschädigt und kräftig wirkt erst in der wirklichen Ausstellung.

gute aussichten – junge deutsche fotografie
noch bis 27.02.2011 in den Deichtorhallen in Hamburg

Add on: Katalog Gute Aussichten 2010/2011

Veröffentlicht von Marko Radloff

Marko Radloff ist Gründer und Herausgeber von Bildwerk3. Bei Bildwerk3 Fotoarbeiten zeigen? Submission! Über Marko Radloff: XING Bildwerk3 unterstützen? Über diesen Link einkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.