Hamburg und Fotografie

4. Triennale der PhotographieZur 4. Triennale der Photographie in Hamburg habe ich Aussteller und Galeristen um ein kurzes Statement zu: ‚Fotografie und Hamburg‚ gebeten. Was hat Fotografie mit Hamburg zu tun? Was bedeutet Ihnen Hamburg? … und Antworten bekommen.

Vielleicht können wir in den nächsten Tagen noch ein paar Eindrücke aus der Triennalestadt einsammeln und hier an dieser Stelle veröffentlichen: als Kommentar oder gern auch als Ergänzung zum Beitrag (bitte mailen!)

———————————————————-

„Hamburg hat für mich in erster Linie als „Pressestadt“ mit Fotografie zu tun. Gute Pressefotografie kann in meinen Augen mehr ausdrücken, als ein langer Filmbericht. Die Konzentration im „eingefrorenen“ Bild gibt dem Betrachter Zeit sich mit dem dargestellten Thema auseinanderzusetzen. Weiterhin ist Hamburg weltoffen und zieht internationales Publikum an, was mir mit meiner internationalen Galerie zu Gute kommt und natürlich auch den anderen kulturellen Einrichtungen.“

Marion Zimmermann
Marziart Internationale Galerie

© Christoph Damm
© Christoph Damm bei Marziart Internationale Galerie

———————————————————–

„Williamsburg/New York zeigt eine sehr starke Ähnlichkeit zu dem Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg. Diese auffälligen Ähnlichkeiten auszuloten war Anlass für die ‚Kent Avenue‘ Serien. Wilhelmsburg litt wie Williamsburg über Jahre an dem Image des „Ghettos“.

Nun haben ‚Ghettos‘ neben vielerlei Unannehmlichkeiten die Faszination des Freiraums. Gentrifizierungen dieser Stadtviertel haben weltweit gezeigt, daß wenig von jenen zarten Pflänzchen übrig bleibt, welche aus dem ‚Ghetto‘ selbst erwachsen waren. ‚Kent Avenue revisited‘ sind Photographien, die eine eben wegbrechende Stimmung im Viertel festzuhalten versuchen. Der Verlust dieser Atmosphäre scheint für die neu Zuziehenden leicht zu verschmerzen – bis eines Tages dann ein weiterer uniformer Stadtteil entstanden ist . Worauf sich die Suche nach einem neuen Freiraum wiederholt.“

Werner Schaarmann
Produzentengalerie im Atelier Werner Schaarmann

© Werner Schaarmann
© Werner Schaarmann. Kent Avenue – Photographien entlang einer Strasse in Williamsburg/Brooklyn/NY

———————————————————-

„Hamburg gehört sicherlich zu den Städten Deutschlands, die die schönsten und fotogensten Motive zu bieten hat: Der Hafen, die innovativen Architekturensembles, aber auch die zahlreichen Grünanlagen inmitten einer pulsierenden Metropole.

Die internationale gartenschau hamburg 2013 gmbh präsentiert in ihrer Kapelle auf dem zukünftigen Gartenschaugelände in Wilhelmsburg zur 4. Triennale der Photographie überraschende Ansichten junger Hamburger Künstler. Allen gemeinsam ist, dass sie das Medium Fotografie zur Befragung des Verhältnisses Mensch – Umwelt bzw. Kultur – Natur einsetzen. Die Ausstellung illustriert noch bis 27. April die Vielfalt heutiger Positionen innerhalb der Fotokunst, auch in Hamburg.“

Ina Heidemann
Projektkoordination Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veröffentlicht von Marko Radloff

Marko Radloff ist Gründer und Herausgeber von Bildwerk3. Bei Bildwerk3 Fotoarbeiten zeigen? Submission! Über Marko Radloff: XING Bildwerk3 unterstützen? Über diesen Link einkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.